Neue Ausbildung

Ab heute bin ich also offiziell wieder Azubine!

Ich habe mit einer neuen Ausbildung, die mich nun hoffentlich ans Ziel bringt, angefangen. Es wird eine harte Zeit. Ich habe extreme Versagensängste und ich würde am liebsten alles hinschmeißen, aber ich MUSS es durchziehen, denn es ist meine letzte Chance.


Ich hoffe, dass D. mir hilft, auf dem Boden zu bleiben. Dass er ein Ausgleich ist und mir die Sorgen aus dem Kopf treibt.

Sue

1 Kommentar 3.9.12 21:32, kommentieren

Es ist aus.

Und irgendwie geht es mir gut. Ich hoffe, dass ich das nicht irgendwann doppelt und dreifach zurückbekomme.
Ich schwimme auf einer Welle von positiven Gefühlen die mich beflügeln. Ich fühle mich so leicht... kein Schmerz, kein Hass, keine Wut, keine Enttäuschung.

 

Sue

1 Kommentar 18.8.12 17:42, kommentieren

Tja, dass das nicht klappt habe ich mir ja gedacht.
Aber warum sollte es auch, denn ich stehe ja immer hinten an. Es verändert sich ja auch nur etwas gravierendes, ich bin ja gerade auch nur am Ende meiner Kräfte, ich brauche Hilfe.

Ist doch alles egal...

1 Kommentar 18.8.12 08:53, kommentieren

Der Schmerz sitzt so tief.

Es tut so weh.. warum immer ich?

13.8.12 22:01, kommentieren

Ich zeig dir nur die weiße Spitze.
Die gute Seite rein und klar.
Der ganze Dreck auf dem ich sitze ist für dein Auge unsichtbar.

Bin wie ein Eisberg, hart und unverletzbar.
Ich treib alleine auf dem Meer.
Nehm jede Welle ohne Mühe.
Aber mein kaltes Herz schlägt schwer.

Und tief unterm Eis fühl ich mich so wie du.
Ich steuer irgendwo da draußen auf die Lichter zu.

Ich will glänzen.
Ich will scheinen.
Und ich tu als tät nichts weh.
Würd dir gerne alles zeigen.
Bin ein Eisberg auf der See.

Vielleicht wird's Morgen für mich regnen.
Und irgendwann ergeb ich mich.
Wenn wir uns je wieder begegnen.
Dann zeig ich dir mein wahres ich.

~ Andreas Bourani - Eisberg ~

1 Kommentar 11.8.12 09:04, kommentieren

Mehr Glück als Verstand

Ich habe heute mal wieder darüber nachgedacht, dass ich in meinem ganzen Leben wirklich immer mehr Glück als Verstand gehabt habe.

Auch wenn vieles schief gegangen ist und es mir oft schlecht ging.. in manchen Situationen wo es echt richtig schief hätte gehen können, ist es gerade noch so gut gegangen. Da hat mein Verstand dann ausgesetzt und ich habe richtig Glück gehabt.
Erst heute wieder erlebt.

 
Sue

10.8.12 20:26, kommentieren

Ich bin FETT!

Heute nachmittag hatten wir Besuch von meiner Tante und meinem Onkel.
Ich hatte meinen Laptop auf dem Schoß, weil ich die Olympiaentscheidung im Springreiten geguckt habe. Ich saß etwas zurückgelehnt.

Da sagt meine Mutter doch ernsthaft: "Kannst du deine Hose über deinen Bauch machen? Das sieht besser aus." *hahahahahihihihihi*

Ich habe eine ganz normale Hose und ein ganz normales langes Top angehabt, nix bauchfrei oder so.

Wie kann man SO unsensibel sein? Und das auch noch vor meiner Tante und meinem Onkel? Sie wollte wohl lustig sein. Sehr lustig.

8.8.12 22:32, kommentieren

Für dich <3

Every part in my heart I'm giving out
Every song on my lips I'm singing out
Any fear in my soul I'm letting go
And anyone who ask I'll let them know

He's the one she's the one
I say it loud
He's the one she's the one
I say it proud

I'm telling the world
That I've found a boy
The one I can live for
The one who deserves

Every part in my heart I'm giving out
Every song on my lips I'm singing out
Any fear in my soul I'm letting go
And anyone who ask I'll let them know
He's the one she's the one
I say it loud
He's the one she's the one
I say it proud

To give all my heart
A reason to fly
The one I can live for
A reason for life

 

~ Taio Cruz - Telling the World ~

5.8.12 11:53, kommentieren

Ich bin glücklich!

Ja, ich bin es!

Ich habe vor Freude gelacht und geweint gleichzeitig, denn etwas ganz entscheidendes hat sich geändert Das ist so toll!

Wir haben telefoniert, es war so schön!
Wie glücklich 3 kleine Worte machen können, es ist der wahnsinn!
Ich blicke jetzt wieder positiv auf die nächsten Wochen. Die werden schon vergehen. Ich bastele mir ein Beschäftigungsprogramm und am 3.9. fängt ja auch meine Schule an.

 

Sue

4.8.12 20:45, kommentieren

Bin ich glücklich?

Hallo,

irgendwie habe ich mein Wort nicht gehalten und nicht vermehrt gebloggt.

Es ist aber auch extrem viel passiert.

Es geht mir gut.
Ich bin umgezogen, ich habe eine Freundin wieder, ich verstehe mich so gut wie nie mit meinen Freundinnen, ich reite endlich wieder, ich nehme ab, ich bin nicht mehr depressiv, ich nehme keine Antidepressiva mehr und und und.

Das wohl größte Ereignis ist meine neue Partnerschaft. T. ist in mein Leben getreten. Vor ziemlich genau 19 Tagen haben wir uns im Internet kennengelernt. Es hat einfach alles gepasst und nur 6 Tage nach unserem Kennenlernen haben wir uns getroffen und waren noch am selben Tag zusammen.
Wie sagt man so schön - er kam, sah und siegte.
Normalerweise habe ich Angst vor Menschen, insbesondere vor Männern.
Vor ihm nicht. Von Anfang an nicht, es hat sich einfach richtig angefühlt.
Wir verstehen uns super, bzw. versteht vor allem er mich.
Und er mag mich mit all meinen Macken und Krankheitszügen. Auch wenn ich zickig werde bleibt er ruhig. Es ist unglaublich, wie ein Mensch bei meinen Launen so ruhig bleiben kann und es einfach hinnimmt und dann so super kontert, dass ich einfach mit offenem Mund dasitze und erstmal 10 Sekunden überlegen muss, bevor mir etwas dazu einfällt.
Das ist genau das Puzzleteil, was mir in meinem Leben noch gefehlt hat. Mein Herz setzt sich langsam wieder zusammen, nachdem es dank F. in 1000 Teile zerbrochen ist. Ich hätte nicht gedacht, dass das nochmal jemand schafft.
Nun habe ich mir extra jemanden hier aus der Gegend gesucht - hat ja auch geklappt - wir wohnen 30 km auseinander.
Das Problem: Er arbeitet bei einer Firma die ihn Regelmäßig nach China schickt. Gestern morgen ist er geflogen. Vorgesternabend haben wir uns verabschiedet, es war die Hölle. Ich habe mich wirklich sehr zusammengerissen, nicht total loszuheulen, aber ich konnte es nicht unterdrücken. Als er dann weg war, habe ich es gerade noch so in mein Zimmer geschafft und bin dann regelrecht zusammengebrochen.
Nach einer halben Stunde habe ich mich wieder eingekriegt. Wir haben dann noch geschrieben und telefoniert. Es war schrecklich, aufzulegen und nicht zu wissen, wann ich seine Stimme wiederhören werde. Habe mich dann in den Schlaf geweint.
Nun ist er 8 Wochen in China. Heute haben wir schon geschrieben und auch versucht zu telefonieren, leider ist die Verbindung so schlecht, dass das nicht funktioniert
Ich bin sehr traurig und habe unbändige Angst ihn zu verlieren!

Ihr seht, viele Dinge die meine kleine Seele und mein kleines Herz beschäftigen.

Ich werde weiterhin berichten.

Sue

3.8.12 20:49, kommentieren